A echte Woidviertlarin braucht kane Sock’n

Seit einiger Zeit leistet uns die kleine Zenzi schon bei Tisch Gesellschaft, natürlich ohne zu essen. Sie ist noch Vollzeit-Muttermilch-Trinkerin. Ihr Opa versucht die Kleine schon regelmäßig auf ihre Zukunft vorzubereiten und weist seine Enkelin auf eine Welt jenseits von Muttermilch hin: In seiner Träumen ist die kleine Zenzi bereits Grillkarree und Schweinsbraten, Schwomma und Erpfeknedl. „A echte Woidviertlarin braucht kane Sock’n“ weiterlesen

Waldviertler Kinderlieder

Im Mai war es endlich so weit: Unsere wunderschöne Tochter Kreszenzia Thusnelda Bierdeckl erblickte das Licht der Welt. Und weil ich ja schon exzellent im Waldviertel integriert bin, habe ich im Sinne von „a Woidviertla 3 Leit“ auch 3x so lange zum Gebären gebraucht, wie andere Mütter. Und damit unserer kleinen Zenzi nicht kalt wird, wurde sie auch mit 3x so vielen Haaren geboren, wie andere Kinder. „Waldviertler Kinderlieder“ weiterlesen

Blog startet wieder ab 12.10.2017

Nächsten Donnerstag, 12.10.2017 starte ich nach meiner Babypause wieder mit einer neuen Blog-Reihe. Da es mit den Zeitressourcen noch etwas hapert, wird es allerdings ab da nicht wöchentlich, sondern alle 3 Wochen wieder einen neuen Blog geben.

Viel Spaß beim Lesen wünscht

eure Waldtraud Bierdeckl (stolze Mama von Kreszenzia Thusnelda Bierdeckl)

Blog ist in Babypause

Liebe LeserInnen,

es ist soweit. Unsere Tochter Annika (im Blog alias Kreszenzia Thusnelda) ist wurde am 9.5.2017 um 13:06 geboren. Wie angekündigt werde ich mir jetzt eine längere Auszeit nehmen. Ich werde euch alle informieren, wenn ich mich danach mit einem neuen Blogbeitrag zurückmelde.

Liebe Grüße

Rubina alias Waldtraud Bierdeckl

Blog fällt heute aus / Ankündigung

Hallo,

heute ausnahmsweise ein ernst gemeinter Beitrag: Heute gibt es leider keinen Blogbeitrag, da ich körperlich nicht ganz auf der Höhe bin und auch die vielen Erledigungen der letzten Woche keinen zeitlichen Rahmen für Kreativität mehr übrig ließen.

Außerdem trete ich am Sonntag in das 9. Monat meiner Schwangerschaft ein und der errechnete Geburtstermin Anfang Mai rückt immer näher. Ich möchte bis zur Geburt unseres Kindes auf jeden Fall noch weiter schreiben, plane aber danach für meinen Blog eine Babypause, die vermutlich 2 Monate dauern wird. Wenn es so weit ist werde ich das auf meinem Blog melden. Wenn ich wieder schreibe, dann werde ich dies natürlich auch kund tun.

Alles Liebe

Rubina aka Waldtraud Bierdeckl

Frühling im Waldviertel

Am 20. März 2017 hat der Frühling begonnen. Und mittlerweile hält er auch ins Waldviertel Einzug. Die Tageszeitung heute meldet am 23.03 „Waldviertler Bären erwachen aus dem Winterschlaf“. In meinem Geiste höre ich Herbert sagen: „Aber ich habe im Wald noch gar keine Him-Bären und Brom-Bären gesehen!“ Bei dem Gedanken schläft mir sofort das Gesicht ein. „Frühling im Waldviertel“ weiterlesen

Waldviertel und Irland

Vor kurzem entdeckte ich, dass eine Person A, wohnhaft in Brand (Bezirk Gmünd) und eine Person B, mit ähnlichen Interessen, wohnhaft in Zwettl den gleichen Namen haben. Da ja im Waldviertel jeder jeden kennt und die Hälfte dieser sich-Kenner dann noch irgendwie nah- oder weitschichtig miteinander verwandt ist, fragte ich ganz naiv meinen Mann (den ich im letzten Blog Herbert getauft habe): „Sind die zwei vielleicht miteinander verwandt?“
Herbert antwortete: „Nein, das geht nicht. Brand und Zwettl – das verträgt sich nicht.“
Ich entgegnete: „Vielleicht hat jemand bezirksübergreifend geheiratet. Selbst in Irland gab es zur Zeit des Bürgerkrieges doch auch Liebespaare zwischen Katholiken und Protestanten.“
Herbert winkte ab: „Ja, aber die sind auch alle geköpft worden. So ist es auch mit Brand und Zwettl.“ „Waldviertel und Irland“ weiterlesen

Familie Bierdeckl und der Wald

Die Redaktion Waldtraud Bierdeckl meldet sich zurück von der langen Nacht des Sodbrennens mit einem neuen Beitrag, den das Waldviertel, Wien und die Welt unbedingt braucht – oder auch nicht. Ich lasse das meine Leser selbst entscheiden, sie sind alle freie Menschen. Diejenigen, die meinen, dass man meine geistigen Ergüsse nicht braucht, möchte ich aber auf Waldviertlerisch warnen: Wer hoagli is, bleibt üwa! (dt. Wer wählerisch ist bleibt über!). „Familie Bierdeckl und der Wald“ weiterlesen