Waldviertler Faschingskostüme

Alle, die meinen Blog schon länger verfolgen, wissen ja, dass ich sehr bemüht bin, ein glänzendes Beispiel von geglückter Integration im Waldviertel zu sein. Das muss man auch, wenn man bedenkt welchen Ruf die WienerInnen am Land genießen: unfreundlich, kalt, schroff, schlecht gelaunt und was der Himmel noch was. Außer der Waldviertler Oma, die denkt da anders darüber. Als diese vor einigen Jahren hörte, dass ihr lieber Enkelsohn sich erfolgreich eine Wienerin aufgerissen hat, hatte sie Angst, dass sie mit so einer „feinen“ Person nicht mithalten kann. Die Erleichertung war groß, als sie festellte, dass ich nicht ganz so fein bin, wie ihre Vorstellung von mir. Man könnte fast sagen: „Ich bin mehr Oa als Eierlikör!“ Jetzt habe ich ein neues Waldviertler Sprichwort erfunden. Ich bin stolz auf mich – und ich hoffe der Rest der Waldviertler Bevölkerung auch.

Trotz dieser Errungenschaft sollte auch mein diesjähriges Faschingskostüm meinen unendlichen Integrationswillen zeigen…

„Waldviertler Faschingskostüme“ weiterlesen